ABLAUF DER KATZENBERATUNG

NEHMEN SIE KONTAKT MIT MIR AUF

Die Kontaktaufnahme kann per E-Mail oder telefonisch erfolgen. Bitte haben Sie Verständnis, dass ich in diesem Gespräch keine pauschalen Tipps geben kann und das Gespräch grundsätzlich der Terminvereinbarung dient. Der Erstkontakt ist kostenfrei.

WIR BESPRECHEN DAS PROBLEM

Bei der ersten Kontaktaufnahme schildern Sie mir Ihr Anliegen und das Problem mit Ihrer Katze.

SIE ERHALTEN WEITERE INFORMATIONEN PER E-MAIL

Im Anschluss an den Erstkontakt sende ich Ihnen weitere Informationen bezüglich der Beratung per E-Mail zu. Bei Telefon- und Onlineberatungen ist es meist sinnvoll, mir Videomaterial sowie Informationen vorab zur Verfügung zu stellen. Je ausführlicher die mir vorab gesendeten Informationen sind, desto gezielter kann ich Sie beraten.

WIR VEREINBAREN EINEN TERMIN

Beratungstermine finden vorzugsweise als Hausbesuch statt. Dort kann ich mir ein umfassendes Bild von der Katze sowie ihren Lebensumständen machen. Während des Beratungstermins besprechen wir den Therapieplan sowie meine Handlungsempfehlungen. Diese können wir individuell auf Sie und Ihre Katze anpassen. Bitte planen Sie ausreichend Zeit für den Termin ein, denn wir möchten uns schließlich in Ruhe mit dem Problemverhalten ihrer Katze befassen. Beratungsgespräche dauern in der Regel etwa 1,5 Stunden.

ERSTELLUNG EINES THERAPIEPLANS AUF WUNSCH

Auf Wunsch arbeite ich Ihnen im Anschluss an den Beratungstermin den Therapieplan schriftlich aus und sende Ihnen diesen per E-Mail zu.

UMSETZUNG DER HANDLUNGSEMPFEHLUNGEN UND NACHBETREUUNG

Nun sind Sie gefragt, denn nur durch Ihre aktive Mithilfe und konsequente Umsetzung der von mir vorgeschlagenen Handlungsempfehlungen kann eine Veränderung eintreten. Die Nachbetreuungszeit umfasst drei Monate ab dem Beratungstermin. Sollten Sie Fragen zu den Handlungsempfehlungen oder zu deren Umsetzung haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Je nach Art und Umfang der Rückfragen kann die Nachberatung via E-Mail, telefonisch oder via Hausbesuch erfolgen.

Einige Verhaltensauffälligkeiten können medizinischer Ursache sein. Insbesondere wenn die Verhaltensweisen plötzlich auftreten. Bitte stellen Sie Ihre Katze in solchen Fällen dem Tierarzt vor.


Ich führe meine Beratungen immer nach bestem Wissen und Gewissen durch und bilde mich regelmäßig in Seminaren und Lehrgängen fort. Dennoch kann und möchte ich kein Heilversprechen abgeben. Manche unerwünschten Verhaltensweisen lassen sich nicht immer komplett abstellen, können aber auf ein Minimum reduziert werden.